Creadienstag- meine erste selbstgenähte Weste

Um dieses Thema hab’ ich mich besher eher gedrückt. Jacken und Westen- och – … Reißverschluß-*hust*…

Ein Stressthema bei mir.

(Bisher hab ich den Kindern leiglich Softshelljacken genäht und hier schwitzte ich vor dem RV genauso…)

Ich will ja jetzt nicht sagen, dass ich für diese Weste den Reißverschluß lehrbuchgetreu verarbeitet hab, aber meine Kleine hat eine neue Weste im Schrank und diese Weste ist selbst genäht. *yeah* In meinen ersten Versuch verzichtete ich  auf einen Schnitt und benutzte dazu erstmal ein Hoodieebook aus meinem Archiv. Nach dem ich mir einige Tutorial via You tube angeschaut habe, probierte ich die Weste und beschloß den Reißverschluß erstmal mit einem Jerseyband in die fertige Jacke einzunähen- anstatt zu verstürzen-.*schwitz*

Als “light” Version sozusagen.

…und hier das neue Outfits meiner kleinen Tochter….

IMG_9190

Da hatten wir noch richtig Glück und knipsten die Fotos bei schönstem Herbstwetter…

IMG_9192

IMG_9196

Jetzt wo es wieder etwas kälter ist am morgen, brauchte meine Kleine etwas unter die Softshelljacke und so probierte ich meine erste Weste….eine Fleeceweste.

Ich liebe Fleece und für die Kleinen kann ich dieses Material nur empfehlen-

-es lässt sich wunderbar vernähen, rutscht nicht unter der Nähmaschine und die Kinder sind kuschelwarm eingepackt.

Als Basisschnitt nahm ich den “Mini Mister” von Melians kreatives Stoffchaos. Allerdings nahm ich hier ein paar Änderungen vor, die ich für euch hier gleich mal notiert habe….

VT, RT und Kapuze zeichnete ich ab, wie im Schnitt vorgesehen, genauso wie die Tasche.

Das Vorderteil habe ich anstatt im Stoffbruch mit 2cm Nahtzugaben in der Mitte zugeschnitten

Die Kapuzenteil ebenfalls mit 2cm Nahtzugabe in der Mitte, anstatt im Stoffbruch

RT ganz normal

Da meine Weste kein Bündchen bekommen sollte, habe ich am RT einen Bogen drangeschnitten, damit die Weste hinten schön über den Po runtgeht-

Die Armausschnitte schnitt ich ohne! Nahtzugabe, damit genug Spielraum ist für den Pulli untendrunter

…und mit diesen Änderungen- funktioniert das Schnittmuster wunderbar als Weste.

Könnte mir auch gut vorstellen, daraus noch eine warme Jacke zu probieren…

 

IMG_9193

auf das Rückenteil hab’ ich meiner Kleinen noch einen Schriftzug applizierte …

IMG_9198

…und hier könnt ihr auch recht schön die Reißverschlußverarbeitung mit Jerseystreifen erkennen-

Eine sehr einfache Technik, wie ich finde. Die Verstürztechnik war mir für den Anfang noch etwas zu gewagt und diese Technik her kannte ich bereits von der Softshelljacke von Farbenmix- die ich bereits genäht und gepostet habe. *hier*

IMG_9197

IMG_9200

Zum Set näht ich die Lotty von Kibadoo,- der Dauerbrenner im Kleiderschrank meiner Mädchen.

IMG_9202

Der Stoff ist von Homemade by steffi aus der “Fashion-paris-serie”.

*love*

IMG_9204

Als Hose -die Luckees von nip naps-aus Glitzersweat.

(never touch a running system…*zwinker* und die Luckees ist als Hosenbasic einfach unschlagbar….)

Das ist ein Set wie sich’s meine Kleine vorstellt.

Pink, bähm und gaaaaaaanz viel Glitzer….

IMG_9207

IMG_9205

IMG_9211

IMG_9208

IMG_9201

 …und wir genießen heute den arbeitsfreien Feiertag und ich hoffe ihr auch.

 

 Eine schöne und keative Woche

logo

 

 verwendetes Material

Stoffe, Kunstleder, Kordeln und Ösen:  Homemade by steffi

ebook: Lotty – kibadoo-alles für selbermacher

ebook: luckees von nipnaps - alles für selbermacher

Lederlabel “Glückspilz” – alles für selbermacher

-Werbung-

 

 verlinkt in Creadienstag und Dienstagdinge

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *