Singflut Chorausflug

eigentlich wollte ich die 14 tage Ferien gar nicht so viel schreiben, doch das letzte Wochenende war ich unterwegs mit …..

~Singflut~

…und was haben diese zwei Tage gutgetan-

*aber erstmal alles schön der Reihe nach*

-Singflut on tour nach Pfarrkirchen-

Warum?

Der ehemalige Pfarrer von Spiegelau – Riedlhütte, Herr Rupert Wimmer, nahm damals dem Chor Singflut das Versprechen ab, in seinem neuen Wirkungskreis Pfarrkirchen einen Gottesdienst zu gestalten.

Am Sonntag, den 11. Juni 2017 war es dann soweit. Singflut hielt Wort -

Im Vorfeld formierte wieder einmal unser Chorleiter die Chorfamilie und das bedeutet normalerweise -

Der Mister passt auf die Kinder auf und ich packe meine Chorkluft ein …….-

Moment-…..*Schallplattenkratzer* – nun ist das a bissal anders…..nämlich so-

Der Mister passt jetzt auf den Waugl auf und freut sich auf zwei entspannte Tage ;-) ….

….und meine zwei Grossen genießen ein mamafreies Poolwochenende.

Getreu dem Motto:

*HIGH-FIFE- HOCH DIE HÄNDE – WOCHENENDE*

Und wir zwei Zuckerschnuten packen unsere roten Chorshirts -

—und freuen uns auf ein Wochenende mit Singflut.

IMG-20170611-WA0002

*yacka*

Endlich wieder Platz nehmen in den Registerreihen…..*freu*

Unser Chorleiter Sepp Scholz hielt Wort und beförderte Singflut, mitsamt seinen “Welpen”, den “Singflut-Kids”- nach Pfarrkirchen zu Herrn Pfarrer Rupert Wimmer, um dort einen Gottesdienst zu gestalten.

(Ich hoffe ja insgeheim, dass noch einige weitere Versprechen anstehen die von unserem Chorleiter beglichen werden wollen/müssen *seufz*).

Durchorganisiert und bestens getaktet genoss ich mit meiner Kleinen das Wochenende mit dem Chor.

Die Kinder zeigten uns bereits bei der ersten Brotzeit, dass sie nicht vorhatten neben uns dieses Wochenende die zweite Geige zu spielen. Mit Liedern von Andreas Gabalier wie z. B. “Rock mi heid nocht” und “Hulapalu” zogen unsere Bimpfen gleich mal selbstbewusst vom Leder…. und noch im weiteren Wochenendverlauf sollten uns alle miteinander noch gewaltig die Augen aufgehen.

***

Wie haben wir den Chorsound vermisst, es war schon wieder toll inmitten der Sängerreihen zu stehen und zu singen-

Doch diesmal war es schon nochmal eine andere Nummer…

…wenn nämlich eine Reihe weiter – unsere Kleinen stehen und gemeinsam mit uns singen.

Was hat er sich nur dabei gedacht -unser Chorleiter?

*schmelz*

Die Singflut Kids, -begleitet von den erwachsenen Singflut- Chorstimmen – unglaublich schön! Gänsehaut pur-

Selbstsicher gingen unsere “Kids” durch ihre Passagen, mit uns oder ohne uns- kein zögern, kein wackeln-.

Als wir im Hotel  “We are the world” zum Besten gaben, kämpfte ich dann zwischendurch schon mal mit der Fassung.

Später in der Kirche….absolvierten die Kinder mit uns gemeinsam den Gottesdienst, so als hätten sie das schon was-weiß-denn-ich-wie-oft- gemacht….

Ein ganz neuer Sound, wo ich bemerkte, dass dieser keinen Anwesenden, weder im Puplikum noch in den Chorreihen unberührt lies-…. wunderbar!!!….

Damit auch wirklich niemand unberührt blieb langte auch Herr Pfarrer Rupert Wimmer in die Vollen und predigte von Einigkeit und Demut. Damit das Ganze in das Weltbild passte, ließ dieser in der Kirche eine ferngesteuerte Drone aufsteigen und erklärte dabei den Unterschied von ferngesteuert und fremdgesteuert. Als Herr Pfarrer Wimmer mit seiner Predigt zu Ende war, verspürte ich innerlich den Drang zu klatschen. So wahr und absolut treffend die Worte. Sie passten wie Arsch auf Eimer in diese schnelllebige Zeit und deren Gesellschaft. Worte die zum Nachdenken anregten und berührten und wo ich mich am Ende wirklich fragen musste, wer hat diesen Menschen nur aus Spiegelau weggehen lassen?

Doch er versicherte uns, in Pfarrkirchen gut aufgehoben und in den besten Händen zu sein.

Dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass Herr Pfarrer Rupert Wimmer sich dem Chor Singflut, allen voran Sepp Scholz verbunden fühlt.

Es war für ihn selbstverständlich uns bis zum Rottauensee hin zu begleiten und am Ende mit unseren Kindern noch ins kühle Nass zu springen.

Respekt Herr Pfarrer!

*baff*

****

Was sonst noch auf der To do liste stand:

singen:

IMG-20170611-WA0001

- singen…. :-):-):-)

IMG_8081

 kulturelles -

IMG_8005

Horizont tuning

Wir besuchten die Schokoladenfabrik “Sweetfactory Klaus Friederich” und durften erfahren wie Schoki hergestellt wird….

….und zwischendurch ganz viel naschen und staunen….

IMG_8057

IMG_8046

  IMG_8038

IMG_8041

…letztendlich ging es aber dieses Wochenende ganz viel um Bedürfnisse:

..und viele davon wurden auch erfüllt-

IMG_8104

IMG_8100

Wir verbrachten ein wunderschönes Chorwochenende -vollgepackt mit schönen Sachen- ….

….dass leider viel zu schnell zu Ende ging-

***

Mein persönliches Resümee:

Dieses Wochenende zeigte es mir wieder einmal ganz deutlich, ….schneller, höher, besser …. unwichtig und auch egal…

Wer braucht das schon…..?

Wenn der Kopf einer Gemeinschaft weiß, wo die Prios liegen, ist es nicht schwer abzuwarten und den Dingen seinen Lauf zu lassen.

Getreu dem Motto:  -lass los und was zu Dir gehört – bleibt-

-mussten wir wohl alle erstmal lernen loszulassen, damit die wirklich! wertvollen Dinge bleiben konnten-

(…und sie sind geblieben)

Vielen Dank dafür.

Genießt noch die restlichen Ferientage.

 

logo

 

!!!!schaut mal rüber zu- Leben und Gedanken ohne Filter- *klick*!!!!

Hier findet ihr die komplette und ungefilterte Bilderflut

-mit weitaus weniger Text*zwinker, zwinker*!!!!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *