Monatsrückblick- März 2017

 

Blogenzuuuuuug!

Die letzten Tage vergingen wie im Flug, ich verbrachte den Großteil meiner Zeit hinter meiner Nähmaschine, oder im Haus bei den Kindern.

Durch die Zeitumstellung haben sich  gottseidank die Tage wieder verlängert und so gehe ich wieder häufiger abends mit meiner Hündin raus…. Oh ich liebe diese Zeit am Abend, die nur mir und meinem Hund gehört. Hier entstanden auch die wunderschönen Frühlingsbilder die ich Euch in dieses Post eingefügt habe. Ich genieße die Sonnenstrahlen, ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber so wie draussen die Sonne scheint, die Temperaturen wärmer werden, ……herrlich….das gefällt mir. :-) :-) :-) -

So verging eine volle Woche ohne Blogbeitrag- ***schäm***

Erst kam ich mit der Arbeit nicht dazu und dann saß ich hier 2 Tage ohne DSL-Anschluß. Ein Blitz hat irgendwo eingeschlagen und dann war hier die ganz große Stille. Voll ätzend….

Hier ging gar nix mehr- kein Telefon, kein Email, kein Insta…AAhhhhh!!!-

Wahnsinn, – musste ich tatsächlich die komplette! Wäsche machen…

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie ich mich freute, als heute mittag mein Tablet wieder schepperte…. *yacka*

Ich war wieder online….

…und so entstand sofort ein bilderreicher Monatsrückblick und ein Klamottenpost meiner Kleinen steht ebenfalls schon in der Warteschleife.

*zwinker*

 

…und los geht’s…

Gelesen:

 

Das Buch war ein Geheimtip einer Freundin und ich hatte es ruck zuck gelesen.

Der Buchtitel ist Thema und der Schreibstil hat mir so dermaßen gefallen. Ich mag Frauen mit Humor und die beiden Autorinnen Monika Bittl und Silke Neumeyer treffen mit ihren Kurzgeschichten bei mir voll in’s Schwarze.

Die aneinandergereihten Lebensereignisse werden witzig erzählt und ich habe mich so oft wiedererkannt. Es gibt tatsächlich Frauen die Skurilitäten verstehen. So cool….Jedoch, ohne eine gehörige Portion Selbstironie ist dieses Buch “harte Kost”. ;-) Ich habe diese Geschichten verschlungen, …..denn …

….ich mag keine dicken Wälzer, da ich zum Lesen nicht allzuviel Zeit habe. Nach einem Arbeitstag und einem Tag mit der Familie mag ich es fluffig und unkompliziert und deshalb fand ich die Kurzgeschichten in diesem Büchlein wirklich total witzig. Außerdem bekam ich herrlich Distanz zum Alltag.  Wer über eine gehörige Portion Humor verfügt, dem möchte ich das Buch wirklich ans Herz legen. Frau kann hier herzhaft lachen, über Episonden wie sie das Leben so schreibt. – ….einfach toll.

***

Gehört: – Dies und Das und Jenes…. und alles Dinge die ich nicht ändern kann, so sollte ich sie so lassen wie sie sind…. ich übe mich in Gelassenheit. Jeden Tag ein kleines Stück mehr….

Gesehen: Blumen, Singvögel, frisches grünes Gras

Gegessen: das erste Grillfleisch-

Gekocht: draussen im Garten- meine Außenküche steht….

Gefreut: über das tolle Wetter

Gefühlt, gelebt, gedacht:-…

Resümee

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/73/be/f3/73bef348fc36d5142b1f676d21bc5e95.jpg

****

 

 ich arbeite an meinem Ziel:- Gelassenheit.

Funktioniert im Moment erst eingeschränkt würd ich mal sagen.

Geb euch dann mal Bescheid, wenn’s läuft bei mir….

 

****

Genäht: für kleine und größere Kinder-

20170329_132330   20170323_141447 20170324_175358 20170323_115444 20170403_114348

Gefeiert: Geburtstag einer kleinen Ballettmaus :-)

20170324_183852

 

Mein Spruch des Monats:

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/ce/43/85/ce4385dcd3cf7e3402698f0675292791.jpg

 

Geknipst: den Frühling

IMG_7578 IMG_7577 IMG_7574 IMG_7583 IMG_7586 IMG_7587

mein erster schnittreifer Schnittlauch aus dem Garten:

IMG_7582

Wurdet ihr eigentlich in den April geschickt?

Mein Mister hat die Kids wieder mal so richtig dran gekriegt….und der findet das dann so richtig witzig,…

Heuer war’s aber richtig fies. Mein Mister war bereits um 7.00 Uhr wach und machte in der Küche Kaffee, da ging er an die Haustüre und drückte die “KLINGEL”. Wie gemein….die Kinder, noch total zerknittert, kamen neugierig aus den Zimmern und er sagte ihnen sie sollten sich beeilen, denn ihre Freunde wollten sich mit ihnen verabreden und stehen vor der Türe. “Schnell, schnell…. XY muss sofort wieder nach Hause”. Die Kids stürmten im Schlafanzug an die Haustür und aus dem Gang rief ihnen mein Mister “April, April!” hinterher.  Die drei schlurften wieder in die Küche und waren noch zerknitterter als vorher und nun auch noch total grantig, weil sie schon so früh aus dem Bett mussten ….Tja,  mein Mister fands lustig und die Kinder dann (….irgendwann später) auch.

Die drei schwörten sich natürlich wie immer, dass Ihnen das nächstes Jahr nicht mehr passieren wird…(haben sie letztes Jahr auch schon gesagt….)….

Den restlichen Tag planten sie wie sie den Mister in den April schicken könnten, aber die Pointe ging heuer wieder mal eindeutig an Ihn….. *hihihi*

Bin mal gespannt, wie alt meine Drei werden müssen bis sich diese “April, April- Kiste” mal wendet. Dann schaut’s wahrscheinlich schlecht aus für meinen Mister.

So- und nun weiter im April….

Für mein Gelassenheitstraining kommt mir der April nämlich gerade recht, der ist mir in dieser Hinsicht äußerst symphatisch. -

April, April der weiß nicht was er will… und wir alle müssen mit seinen Wetterlaunen klarkommen…. *yacka*… Auf geht’s

Und hier noch mein persönlicher Musiktip für diesen Frühling:

Alex Diehl…. seine Musik läuft bei mir im Atelier im Moment rauf und runter…oh ich liebe seine Songs und seine Texte.

http://

Wünsche euch noch eine schöne Zeit und eine kreative Restwoche.

logo

 

-

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *