Racoon-Wanted

Sagt mal – wie sehen denn eure Stoffschränke so aus…. ??

Da ich ja meistens vormittags, wenn die Kids in der Schule sind, nähe- pressierts mir gerne mal.

Dies und das sollte noch fertig werden… , Nähmaschnine ausschalten, Boden kehren -fertig.

…und *zack* Türe zu….

****

The fucking chaos is in the Schrank…

🙂

Letzte Woche habe ich wieder mal gründlich ausgemistet und neu eingeräumt. Wahnsinn was sich da das Jahr über angehäuft hat.

IMG_6943IMG_6941IMG_6944

 Deshalb suche ich im Moment auch Schnitte, die einen Stoffmix zulassen, oder ich appliziere und nähmale….

Apropo….Nähmalen….

Mein Creadienstagbeitrag von heute ist unser neues Shirt- RACOON …

img_6541

img_6540

 

img_6541

 Meine Kleine war total von den Socken als sie dieses Shirt sah, sie fand’s total cool und wollte es nach dem fotografieren gar nicht mehr ausziehen…. *voll das Kompliment-freu*

Hier habe ich diesmal die Vorlage selbst gezeichnet. Als Muster diente mir dazu der Racoon vom Stoff.

Nach ein paar kleinen Änderungen hier und da, hat er mir schließlich gefallen ….

 Die Ohren sind aus Fleece und die Augen bestellte ich bei Butinette-

(ihr bekommt unten den link für die süßen Glubscherl 🙂 )

img_6546…Mr. Racoon bekam sogar eine gemalte „Frisur“ hihihi….

…und einen Bart….

img_6549

img_6550

img_6552

 Jetzt noch ein paar Details zum Ebook – TEE – das coolste T(ii)shirt- von NIP NAPS

Ich nähe momentan dieses Shirt ganz gerne, es liegt bereits ein neuer Zuschnitt im Atelier, denn der Schnitt ist ruckzuck genäht und wunderbar dafür geeignet Stoffreste zu verbauen. Im Vorderteil ist genug Platz für eine Applikation oder für einen schönen Plott- die quere Seitennaht ist mal was anderes und sorgt für den nötigen Hingucker-

…gaaaanz wichtig bei den modebewussten Damen *zwinker, zwinker*….

Damit das Shirt noch etwas sportlicher raus kommt, habe ich die Raglannähte mit meiner Nähmaschine gecovert-

-genauso wie Saum und Ärmel-

img_6553

 

img_6557

img_6558

img_6560

img_6566

Das war’s auch schon wieder für heute und jetzt wünsche ich Euch noch einen wunderschönen Wintertag.

Bei uns ist tolles Ski-und Rodelwetter-und die Kinder haben Schule… 🙁

Hoffentlich kommen die Kids heute noch a bissl raus. – *Schneebergrutsch*

Schöne Woche noch…

Foto0150

logo

 

verwendetes Material

ebook: das coolste T(II) shirt– alles für selbermacher

stoffe: homemade by steffi

Racoon: Augen- Butinette

verlinkt in Creadienstag

verlinkt Dienstagsdinge

-Werbung-

 

followmeoninstagramm♥
Neueste Beiträge

6 Responses to “Racoon-Wanted”

  • Guten morgen liebe Tanja,
    inspiriert durch dieses wunderschöne Shirt habe ich mich gesten abend endlich an meine Maschine setzen können um zu suchen, ob meine Bernina ebenfalls einen Coverstich hat. Siehe da – leider nich 🙁
    Da ich aber nicht darauf verzichten will habe ich einfach den geschlossenen Overlockstich ausprobiert und feststellen müssen, dass der sich mehr als nur prima eignet um tolle Covernähte zu zaubern.
    Danke für nochmal für deine wundervolle Inspiration. (Als nächstes mache ich mich daran das Nähmalen zu versuchen. Bei dir sieht das soooooooooooooo toll aus!)
    LG, Nicole

    • Das freut mich jetzt-, siehste…. geht doch!

      Danke und viel Glück beim Nähmalen-. Das klappt schon wirst sehen. *ganz fest die Daumen drück!*

      Glg

  • Was für ein tolles Shirt. Ein bisschen größer und auch ich würde es selbst voller Stolz tragen 🙂
    Ganz toll finde ich die Covernähte. Mich würde interessieren welchen Stich du dafür verwendet hast und ob du damit auch den unterern Saum genäht hast. Leider kann ich das auf den Bildern nicht richig erkennen.
    Vielen dank für den wundervollen Beitrag,
    Nicole

    • Hallo Nicole, *lach*
      Danke für deinen lieben Kommentar-*freu*
      -den unteren Saum hab ich auch mit der Nähmaschine gecovert. Der Unterschied ist, dass ich die Saumnaht zwei mal gecovert habe damit das orange Kontrastgarn besser raus kommt. Ich nähe mit der Pfaff Performance. Diese Maschine hat in ihrem Stichprogramm mehrere Stichbilder die nach „Cover“ aussehen. Die genaue Stichbezeichnung ist in der Beschreibung als Fakecoverstich beschrieben.
      (War mitunter auch ein Kaufgrund für diese Maschine. 🙂 )
      Glg

      • Hallo,
        danke für deine Antwort. Dann muss ich doch gleich mal im World Wide Web auf Suche gehen, wie genau der Stich aussieht. Vielleicht kann meine Bernina ja mit einem ähnlichen Stich punkten. Auf solche „Kleinigkeiten“ habe ich beim Aussuchen der Maschine noch nicht geachtet.
        Auf jeden Fall werde ich hier jetzt bestimmt öfter zu Besuch sein, dein Stil gefällt mir!
        Liebe Grüße, Nicole

        • Freu, danke Nicole :-).
          Bernina hört sich gut an. Das ist eine gute Maschinenmarke und ich könnte mir gut vorstellen, dass deine Bernina auch Fakecoverstiche im Programm hat. Glg

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.