amerikanische Ausschnitte und “Lieselotte”….

Auf meinen abendlichen Blogwanderungen kam ich immer wieder über diesen „amerikanischen Ausschnitt“. Wie cool ist DAS denn und so suchte ich im Internet nach einer Anleitung oder einem passendem Schnittmuster. Irgendwann fand ich endlich eine sehr detaillierte Anleitung bei Pattydoo und  nachdem ich mich letzte Woche auf Tanjas Stoffalm mit Stöffchen eingedeckt habe ging`s dann auch recht zügig ans nähen….

…. hier die Bilder:

Shirt 1:
IMG_1138

Shirt 2:
IMG_1139
Rückseite:
IMG_1142Abgewandelter Grundschnitt: Lady Rose von mialuna

….und außerdem nähte ich mir noch ein Oberteil in “vokuhila” Optik. Ich finde diese Teile einfach klasse, da man damit ein kleines „Chipsbäuchlein“ super kaschieren kann. Die Passen an den Schulterpartien sind ebenfalls eine kleine Spielerei von mir. Mir war der Stoff so ohne irgendwas einfach zu fad. In diesem Zuge stelle ich Euch gleich mal den Familienzuwachs im Hause Friedl vor.

Darf ich vorstellen:
“Lieselotte” mit Vokuhila Oberteil und einem paar abgetragenen Jeans, die mir schon lange viel zu klein/eng sind *hüstel*.
IMG_1129
- ich beneide Lieselottes Figur. Aber meine neue Freundin isst halt bei weitem nicht so viel Chips wie ich. (Schließlich fehlt ihr dazu auch die notwendige Körperöffnung, zwecks nicht vorhandenem Kopf *g* )

IMG_1137Schnittmuster von einem Kleidungsstück übernommen

Da Lieselotte das Oberteil zu farblos war, habe ich Ihr noch ein paar Buttons besorgt, die ich Euch auf keinen Fall vorenthalten möchte. Ich finde diese Sprüche nämlich zum schreien schön :-)
Schaut mal….
IMG_1135
Diese Teile fetzen einfach jedes Outfit und habe ich bei “buttons und pinns” gefunden.
IMG_1131
Nun wünsche ich Euch wieder einmal eine schöne und kreative Woche und nehmt Euch vor den wilden Grippeviren in acht. Fasching steht vor der Tür … :-)

Eure Tanja

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *